Aktuell 2014

 

Externe Berichte
und Galerien 2014

 

Zurück

 

FADERHEAD

 

Webseite: www.faderhead.com

Facebook: www.facebook.com/faderhead
MySpace: www.myspace.com/faderhead666

 

"I would love this album, as a DJ it just makes my job easier." -Mark Jackson (VNV Nation)

 

Mit sechs bislang veröffentlichten Alben zählt der Hamburger Dark-Electro Producer FADERHEAD, zu den international angesagtesten Vertretern hart clubtauglicher Klänge. So gehen Clubhits wie „Dirtygrrrls/Dirtybois" oder „TZDV", die mittlerweile zu weltweiten Tanzflächenfüllern avancierten und weit über eine Million Views auf YouTube erzielten, auf sein kreatives Konto.

 

Faderhead

Seinen musikalischen Einstand gab der zuvor als Produzent tätige Soundspezialist erstmals 2004 mit seinem Songbeitrag „The Protagonist“ für die Compilation „Advanced Electronics 3", der seinerzeit für mächtiges Furore in der Szene sorgte und ihm weltweite Shows von Moskau bis Mexico City bescherten. Nun wartet der furiose Live-Performer weniger als 1 Jahr nach seinem letzten, von Fans und Kritikern hochgelobten Longplayer „The World Of Faderhead"“ wieder mit einem neuen musikalischen Power-Statement auf: "FH4".

 

Ausgestattet mit einem untrüglichen Gespür für extrem eingängige Harmonien und Beats sorgt er auf „The World Of Faderhead” mit seinem gewohnt facettenreichen Mix aus clubtauglichem Electro (inklusive zwingendem Pop-Appeal), hartem New School EBM, Aggrotech und Synthpop für Spannung. Gesangstechnischnische Unterstützung erhielt dabei auf auf "Dancers“ durch den legendären Techno-MC SHAWN MIEREZ (bekannt u.a. durch Marshall Masters' "I Like It Loud") sowie der amerikanischen Musikerin SHAOLYN (bekannt durch den Clubhit "Face Down"). Eine Besonderheit stellt ebenfalls der 3minütige Selbst-Diss im Song "Drunk German Bono" (feat. Brian Graupner) dar. Selten zuvor beleidigte sich ein Musiker auf seiner eigenen CD selbst!

 

"Faderheads große Stärke ist die Kombination von harten, edgy Beats mit eingängigen, kommerziellen Melodien - "ungefähr wie eine Mischung aus Daft Punk und Rammstein" (Zillo).

 

 

Zurück zur Line-Up Übersicht / Back to line-up overview